Indberet din fangst
Temperatur i Skjern Å:   6,18 °C

 

Fiskeregler – Angelregeln

 

Angelregeln auf deutsch

Zum meldeformular

 

 

Angelregeln des gesamten Skjern Au Angelverbands

  1. Die Saison beginnt am 16. April und endet mit dem 15. Oktober
  2. Es ist nur ein Drilling, Doppel- oder Einzelhaken am Köder oder der Fliege zu verwenden! Dieser darf keine Widerhaken aufweisen! Die Einzelhaken dürfen nicht weiter als 10mm, Doppelhaken und Drillinge nicht weiter als 7mm sein. Die Weite der Haken wird gemessen von der Hakenspitze bis zum Schenkel. Beim Angeln mit Wurm müssen zudem Kreishaken (Circle-hooks) verwendet werden!
  3. Shrimps und Fischrogen sind als Köder gesetzlich verboten.
  4. Angeln mit Wurm ist nur erlaubt solange der Angler in der laufenden Saison noch keinen Lachs (außer Kelt) gefangen hat, egal ob dieser zurückgesetzt oder entnommen wurde!
  5. Generell darf maximal ein Lachs pro Person und Jahr entnommen werden sofern die jeweilige Quote noch nicht aufgebraucht ist! Verstoß gegen diese Regel führt zum Ausschluss von der Angelei an der Skjern Au für 2 Jahre sowie einer Geldstrafe von 2500DKK.
  6. Die Entnahmequote ist unterteilt in Lachse über 75cm und unter 75cm. Die jeweiligen Quoten sind dann geschlossen, wenn die jährlich vom Verband freigegebene Anzahl an Lachsen aufgebraucht ist. Die Fische werden von der Nasenspitze bis zu Schwanzspitze gemessen. Sobald die Quote für die großen Fische aufgebraucht ist, erscheint der Entnahmestopp auf dieser Website: www.skjernaasam.dk

Erklärung zu 6.: Zu Beginn der Saison sind beide Quoten geöffnet. Zuerst werden meist nur große Fische über 75cm gefangen und entnommen sodass der erste Teil der Quote für Fische über 75cm je nach Verlauf der Saison ungefähr Ende April oder Anfang Mai erschöpft ist. Am 16. Juni wird die zweite Hälfte der Quote für Fische über 75cm freigegeben. Die Quote für große Fische ist zudem proportional unterteilt auf die verschiedenen Abschnitte und Nebenflüsse des Skjern Systems. Des Weiteren gibt es noch die B-Quote, die weitere kleine Zuflüsse und Bäche betrifft, die nicht im Skjern Verband gelistet sind. Die Quote für kleine Lachse unter 75cm bleibt meist die gesamte Saison offen, da die kleineren Lachse ungefähr ab Juli aufsteigen und auch weniger entnommen werden, da einige Angler bereits einen großen Lachs entnommen haben. Die Anzahl der freigegebenen Lachse wird jährlich neu vom Verband festgelegt.

  1. Sind beide Quoten erschöpft ist nur noch Catch & Release erlaubt. Die Fische sind so schonend wie möglich zu behandeln und möglichst kurz nur aus dem Wasser zu heben. Sobald 2 Lachse am Tag oder 15 Lachse im Jahr gefangen wurden ist die Angelei einzustellen! Sollte ein Fisch im Zuge der Angelei verenden, so ist er dennoch dem Fluss und damit dem Kreislauf der Natur zurückzuführen und kann in keinem Fall entnommen werden!
  2. Sobald die Wassertemperatur 18 Grad Celsius übersteigt ist die Angelei verboten!
  3. Alle Fänge von Lachsen und Meerforellen sind bis 24:00 Uhr des selben Tages zu melden unter www.skjernaasam.dk – „Fangstrapporter“
  4. Schuppen- und Gewebeproben aller entnommenen Lachse sind einzureichen. Die kann an folgenden Orten getan werden: “Laksen Hus”, “Korsholm” in Skjern, “Fisk Nu” in Tarm oder “Seatrout” in Herning und Sportshuset, Horsens.
  5. Es darf weiterhin maximal eine Meerforelle pro Person und Jahr entnommen werden!
  6. Staatlicher Angelschein für Dänemark (fisketegn), Angelkarte für den Abschnitt der Skjern Au und Lachskontingent für die Skjern Au sind Pflicht und Nachweise über die drei Lizenzen sind mitzuführen!
  7. Die Kenntnis und Einhaltung aller Regeln ist die oberste Pflicht des Anglers! Informieren Sie sich stets auf dieser Website über Neuerungen oder fragen Sie erfahrenere Angler!
  8. Mindestmaße: Lachs: 40cm, Meerforelle: 40cm, Hecht: 60cm
  9. Die Äsche ist ganzjährig geschont und daher schonend zurückzusetzen!
  10. Beim Angeln muss man sich stromabwärts bewegen! Halten Sie dabei stets einen guten Abstand zum nächsten Angler! Es ist dennoch erlaubt stromauf zu werfen!

Informationen des Vorstands des Skjern Au Angelverbands (SÅS)

Empfehlungen der “Dänischen Technischen Universität” DTU.

  • Sollte das schonende Abhaken eines Fisches unmöglich sein, schneiden Sie die Schnur am Maul durch und setzen den Fisch rasch zurück!
  • Tragen Sie stets eine Hakenlösezange sowie eine Schere bei sich!
  • Heben Sie den Fisch nicht aus dem Wasser!
  • Ihre Angelausrüstung sollte stark genug sein um einen großen Fisch rasch zu bändigen. Vermeiden Sie unnötiges Ermüden der Fische!
  • Verwenden Sie kein Gaff wenn der Fisch zurück gesetzt werden soll!

Empfehlungen des Skjern Au Angelverbands (SÅS)

  • Behandeln Sie Fische, die zurückgesetzt warden sollen stets vorsichtig und setzten Sie sie zügig zurück!
  • Halten Sie den Fisch hierfür die ganze Zeit im Wasser. Heben Sie ihn nur für wenige Sekunden aus dem Wasser falls ein anderer ein Bild machen kann. Sind Sie allein, machen Sie bitte nur Bilder im Wasser!
  • Verwenden Sie kein Gaff oder Landehandschuhe wenn der Fisch zurück gesetzt werden soll!
  • Bringen Sie eine Skala zum Messen der Fische an der Rute an, damit Sie den Fisch zügig im Wasser vermessen können!
  • Wenn Sie Zweifel an der exakten Größe des Fisches im Hinblick auf die Entnahme haben, entscheiden Sie stets im Sinne des Fisches!
  • Kescher sollten groß, feinmaschig, knotenlos und gummiert sein!
  • Sobald Sie einen Fisch entnommen haben bzw. eine der Quoten erschöpft ist verwenden Sie bitte kleine Einzelhaken. Verzichten Sie möglichst generell auf die Angelei mit Wurm, da hierbei nur allzu oft Fische den Köder tief schlucken und verenden!